Jubiläum steht an (Aufruf)

Hier geht´s weiter: Zweites Update der Planungen

Edit: Hier geht´s weiter. Zusammenfassung des Brainstormings

Liebe Fans dieser Seite. Kaum einer wird sich erinnern, aber es war im Jahre 1998, als pco-syndrom.net (damals noch wunschkinder.de) erstmals im Internet erreichbar war. Mit anderen Worten: Nächstes Jahr steht ein 10-Jähriges Jubiläum an

Nun könnte ich dann ein Fläschchen Prosecco öffnen und bei einem guten Fachbuch leeren. Ich mag aber gar keinen Prosecco. Und daher dachte ich eigentlich an etwas Größeres. Eigentlich sogar an etwas richtig GROSSES. Zunächst haben Crischn (er betreut klein-putz) und ich beschlossen, dass Klein-Putz nächstes Jahr 7,5 Jahre alt wird, damit es eine richtig große Sause werden kann.

Offline-Treffen

Und das sollte man mit einem zünftigen Offline-Treffen feiern. Nun schwebt mir hierzu auch nicht unbedingt vor, dass wir gemeinsam einige hundert Prosecco-Flaschen leeren (sagte ich bereits…?), sondern diesen Anlass zu nutzen, ein wenig mehr auf die Beine zu stellen.

Und was genau soll dass werden?

Das weiß ich auch noch nicht so genau. Es kommt darauf an, was gewünscht ist. Mein Brainstorming mal ohne tieferes Konzept:

  • Ein deutschlandweites zentrales Treffen von Kinderwunsch-Paaren
  • Öffentlichkeitswirksam: Gelegenheit, der Politik auf die Füsse zu treten und unsere Anliegen zu formulieren
  • Informativ: Workshops zu verschiedenen Themen
    • Kostensituation, Rechtliche Problematiken
    • AID
    • Psyche
    • NFP
    • Neue Methoden: Was ist Quatsch, was kann hilfreich sein?
    • Adoption
    • Männer und Kinderwunsch
    • Da gibt es noch vieles: Bitte Vorschläge in den Kommentaren
  • Plattform für Aktionen und bestehende (Selbsthilfe-)Gruppen
  • Fun: Treffen, quatschen, Spass haben
  • das geht nicht in einem Tag

Hilfe!

Genau. Entweder richtig oder gar nicht. Hilfe und Organisationstalent sind da unbedingt notwendig. Für allgemeine Organisation und Kommunikation der Planung untereinander, Pressearbeit, Sponsoring, Referenten ansprechen und gewinnen. Gruppen ansprechen und einbinden. Aktionen planen. Und so weiter. Das ist wie gesagt nur ein Brainstorming und ich bitte um reichliches Feedback.

Ort und Zeit

Da wo sich die Hauptverkehrsadern Nord-Süd (A7) und West-Ost (A2) ind Deutschland treffen. Mein Vorschlag wäre also Hannover. Und als günstigsten Termin haben wir Ende September ausgeguckt. Aber auch hier: Bessere Vorschläge sind durchaus willkommen.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig.

Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.net.

0 Gedanken zu „Jubiläum steht an (Aufruf)“

  1. Hallo Doc,
    das finde ich super! Habe selber schon ein paar mal über ein Riesentreffen nachgedacht… 🙂 Helfe sehr gerne bei der Orga mit uns stimme jetzt auch schon mal für Hannover… *g*

    Herzliche Grüße, Alex

  2. Hallo Doc,

    ich denke Hannover ist wirklich gut zu ereichen und über den Rest muss ich mal nachdenken, der ein oder andere Vorschlag wird mir sicher auch noch einfallen, aber dafür ists gerade noch zu früh ;-).
    Herzliche Grüße Anni

  3. Hallo Doc,
    super Idee, den Tag "größer" zu feiern. Und auch ein deutschlandweites Treffen wäre toll. Hannover ist sicher grds. ne Reise wert, aber von mir aus schon 4 h entfernt und die Bayern (z.B. München) müssten über 6 h Anfahrt auf sich nehmen…Hm…Finde ich persönlich weit.
    Nunja, dann werde ich mal weiter grübeln…;-)

  4. Coole Idee. Dürfen dann auch die mitkommen, bei denen es schon geklappt hat?
    Ich würde mich dann schon mal bereit erklären, bei der Pressearbeit zu helfen.

    Und, auch @gritikat: Hannover ist ein guter Kompromiß. Ich fahre von hier oben, Rostock, auch vier Stunden. Aber alles, was weiter südlich liegt, verlängert die Reise für uns enorm! Hannover ist schon einigermaßen Mitte, glaube ich.

    Ansonsten plädiere ich natürlich gern auch für Deutschlands politische Mitte, meine Heimatstadt Berlin :-)))))

  5. @ Sonne: gerade diejenigen, die schon seit Jahren hier sind und sich schwerpunktmäßig im Eltern-Forum herumtreiben sind natürlich auch gefragt.

    Was die Ortswahl angeht: Jeder Ort ist weit für einige 😉

  6. Coole Idee!! Das einzig doofe ist die extrem lange Anfahrt, wenn man aus dem Süden kommt. Da wäre es hilfreich, wenn der Termin dann früh festgelegt wird,so dass man früh einen Billig Flug buchen kann.

  7. Man könnte ja zentrale Sammelpunkte in den größeren Städten vereinbaren, von denen man mit Bussen (es gibt ja kleine und große) oder dem eigenen PKW anreist. Dann hätte man schon mal die Anfahrtskosten geteilt. Dazu bräuchte man vor Ort vielleicht eine Person, die Angebot und Nachfrage koordiniert.
    Und was die Unterbringung angeht, wäre ich gerne bereit 2-3 Leute bei mir unterzubringen. (Ähäm, müsste da vielleicht noch mal meinen Mann fragen, aber ist ja nur für eine Nacht ;o).) Man könnte auch Hotels und Gasthäuser abklappern und nach reduzierten Raten fragen. Wobei die sich bei nur einer Übernachtung immer etwas anstellen.
    Bin ein kleiner Organisationsfreak und biete gerne meine Hilfe an!

  8. Geniale Idee! Und ob ich mich noch an die Anfänge erinnere 🙂 Chat mit Jever, sag ich nur…
    Das wäre doch auch mal ein guter Anlass, eine Riesenfotosession mit möglichst vielen Ex-KiWu-Patienten mit ihren Kindern zu machen. Das würde sich auch in der Öffentlichkeit gut machen. Jeder könnte sehen: Wir haben keine Monster kreiert, sondern zauberhafte, süße Kinder 🙂 Ich wette, dass ein solches Foto in allen Zeitungen laufen würde 🙂
    Ansonsten: Sag Bescheid, wenn ich helfen kann.
    lg
    shusl

  9. Die Idee ist toll und Hannover auch passend würde ich sagen. Was noch zu organisieren wäre, sind passende Übernachtungsmöglichkeiten (auch mit Kids). Vielleicht ne Liste erstellen? Und der Rahmen? ich gehe ja mal von einer grossen Beteiligung aus und da braucht man schon viel Platz 🙂

    Ich grübel auch weiter ….

  10. Lieber Doc,

    spitzenmäßige Idee!

    Ich könnte Texte, die an die Öffentlichkeit gehen, redigieren und Korrektur lesen.

    Gruß,
    Tralala

  11. … 😉 Die Idee ist genial, und ich bin dabei und ich bin sicher, dass sich einiges auf die Beine stellen lässt. Ich gehe davon aus, dass auch alle anderen Initiatoren des Aktionsforums dabei sind. Am Wochenende ahben wir ein treffen, und werden darüber sprechen.
    Hat schon mal jemand an die Mitte Deutschlands gedacht, sprich an Kassel…? Ich sage das nicht nur deshalb, weil ich hier wohne, aber die Region zwischen Kassel und Göttingen ist definitiv die Mitte Deutschlands. Hannover wäre aber auch in Ordnung. Lieber Dr. Breitbach, was meinen Sie, wie man so ein Treffe am Besten aufziehen könnte?
    Aus Erfahrung weiß ich nämlich, dass sich in einem Brainstorming zwar tolle ideen sammeln lassen, die Umsetzung ist aber eine viel größere Sache und will gut organisiert sein.

  12. Super! Zur Orga habe ich zwar leider gerade keine Zeit,
    aber ich bin auf jeden Fall dabei!
    (Freu mich sehr über die Wahl des Treffpunktes!)
    🙂

  13. Eine tolle Idee*freu* da wär ich auch dabei!!! Wenn´s Treffen tatsächlich in Hannover statt finden würde, könnte u.würde ich mich auch mit für die organisation mit anmelden. Müsste man halt gucken, was gewünsch ist. Ich denke, als aller erstes sollte wirklich festgelegt werden WO (also wirklich in Hannover oder wo anders) das ganze stattfinden soll und dann würden sich sicher die Hannoveraner oder Umliegenden für die Ornanisation bereit erklären und man könnte näheres Planen (also ich wär dabei)!

  14. Tolle Idee!!!

    Hannover ist für jeden entweder nah oder weit 😉

    Aber gut zu erreichen und bietet viele Möglichkeiten.
    Man bräuchte eine große Halle mit Außenmöglichkeit bei schönem Wetter.
    Essen kann doch auch jeder was mitbringen. muss nur auch jemand organisieren, sonst haben wir 300 Nudelsalate mit nix dazu!!!
    Man könnte ein Orgateam gründen und einen e-mail account aktivieren über den alles läuft.
    Außerdem jönnte aus jeder Region einer Gruppenreisen mit der Bahn organisieren, das ist billiger…

    LG Aly

  15. Suuuuper Ideee.
    Fand ja das gr0ße Köln Treffen schon supergut.

    Huch sind ja mal grad 630 km:-(. Da müsste man den termin schon früh genug wissen damit Männe Urlaub nimmt, dann würden wir Kurzurlaub in Essen machen.
    Ob die kommen dürfen bei denen es geklappt hat, ist ja schon geklärt.
    Könnte man denn nicht mal iiiirgendwie versuchen was promi-mässiges an Land zu ziehen???
    Darmspiegelungen zeigen die Damen im Fernseh, aber wehe es geht um KB*grml

  16. Das ist eine prima Idee und es könnte ein Zeichen gesetzt werden. Wie Kira4711 bereits gesagt hat, könnte sich "Aktion Kinderwunsch" aktiv an einigen Punkten beteiligen. In wie Weit müssten wir bei unserem bevorstehenden Treffen mal besprechen.
    Hannover ist eine gute Wahl, es bietet durch seine Lage gute Möglichkeiten Unterkünfte aller Preiskategorien zu finden und bestimmt auch gute Räumlichkeiten für Treffen.

  17. Ich fände es schön, wenn aber nicht das ganze Treffen in ein Treffen für die Presse ausartet, da nicht alle Kiwuler an die Öffentlichkeit wollen/können.

  18. supersache!
    wir sind dabei…egal wo und wie.
    is ja ein ding…schon 10 jahre…wow.
    ohne dieses forum gäbs mein kleines mädchen nicht.
    ich würde mich einfach freuen, viele frauen zu denen ich online kontakt habe auch mal live zu treffen.

    absoluten vorrang sollte allesdings das anliegen haben die situation einer breiten öffentlichkeit zu präsentieren und auf die unglückliche, politisch-rechtliche situation hinzuweisen.

  19. Bin ich sofort dabei, auch organisatorisch. Ich hab sowas gerade direkt vor der Nase: ein medizinisches (1-Tages-) Symposium für Betroffene und Ärzte anlässlich des 10-jährigen Bestehens einer Selbsthilfegruppe. Wichtig ist, dass viele Dinge bereits noch vor Weihnachten stehen, wie z.B. die Buchung des Veranstaltungsorts und – sofern es einen gemeinnützigen Verein gibt (war da nicht mal was?) – die Beantragung von Förderungsgeldern bei den gesetzlichen Krankenkassen oder das Finden von Sponsoren. Stehe gerne mit der Erfahrung aus meinem aktuellen Projekt zur Verfügung 🙂
    Was die Anreise angeht: Meine Güte, wir stecken mehrere Tausend Euro pro Versuch in den Kinderwunsch, da werden doch wohl 300 drin sein für ein Zimmer im Etap-Hotel und für ’nen Billig-Flieger …

  20. Hallo Claudia, falls du jetzt den künftigen Verein "Aktion Kinderwunsch" meinst, der ist gerade in der Entstehungsphase (kurz vor Eintrag ins Vereinsregister) und wir haben ja bereits Hilfe zugesagt. Hilfreich könnte auch die Kontaktaufnahme mit Wunschkind e.V. sein.

  21. @Lectorix
    …nee ist leider nich mal eben drin…als Alleinverdiener mit Kind. Sorry. Und hier gehen keine Billigflieger nach Hannover.
    Klar, für jeden nah oder weit, und sicher muß jeder schauen, wie es zu händeln wäre- aber dein Argument hinkt.;-)

  22. Hallo, bin zwar est seit Kurzem hier im Forum stecke aber
    schon seit 2003 in der KIWU Maschinerie. Ich würde mich sehr über so ein Treffen freuen. Was ja auch heißt mal rauszukommen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
    Würde gern bei der Organisation behilflich sein, ich arbeite bei einer sehr großen Firma und frage da mal wegen Sponsoring nach. Ich finde ein Thema sollten auch die Medikamente sein, altes und Neues. Es wäre schön von euch zu hören.

  23. Super Idee! Ich bin auch dabei! Weiss aber nicht, ob ich organisatorisch helfen kann. Bin zeitlich sehr eingespannt. Aber ich werde versuchen meinen Beitrag zu leisten 😉 Hannover ist für uns klasse zu erreichen. Darf ich unseren Zwerg dann auch mitbringen? Ist ja der lebende Beweis, dass es nach 11 Jahren Kiwu und 2 FG noch klappen kann!

  24. Super Idee! Ich bin natürlich auch dabei. Hannover ist m. E. auch ein guter Treffpunkt. Denn für irgendwen ist es immer eine weite Anreise, wie der doc schon sagte.
    Fahrgemeinschaften sollten sich doch da locker bilden lassen.
    Organisatorisch können wohl die Leute vor Ort besser etwas machen. Sollte aber irgendetwas zu tun sein und ich kann helfen, bin ich natürlich dabei.

  25. eine wahnsinns-idee doc! bin dabei – von mir aus auch in hannover. irgendwo muss man sich ja treffen, und da ist die mitte ganz gut.
    da ich redakteurin bin stell ich mich gern in den dienst der öffentlichkeit zwecks veröffentlichungen, pressetexte etc. mail genügt.

    eine echt geniale idee!!!!!!

    liebe grüße,

    steffi

  26. ein Treffen ist super.Aber für mich ist Honnover zu weit weg. Komme aus der Schweiz. Schade!
    Aber wünsche allen viel Vergnügen und natürlich gutes Gelingen!

    Liebe Grüsse dia1

  27. Also ich fände das großartig mit dem Treffen.
    Aber Hannover is schon arg weit weg, da müßte man den Termin schon ganz genau wissen.
    Wegen des Hinkommens mach ich mir eigentlich keine Gedanken, viell. kann man ja auch Fahrgemeinschaften gründen.
    September is für mich nicht ganz so prickelnd, da ich da Prüfungen habe. Aber mal sehen.
    Die Idee an sich find ich super Klasse.

    Lieben Gruß Alina

  28. Hallo,

    find die Idee super klasse, komme aber leider aus der aller südlichsten Ecke in Bayern und auch bei uns ist es nicht drin mal eben nach Hanover zu fliegen. Muß da Gritikat zustimmern. Leider!

    Wünsch aber viel Spaß und dass es ein voller Erfolg wird!

  29. sehr schöne idee!
    finde auch gut, dass man was anderes, außer quatschen, anbieten sollte. workshops, infostände..
    es gibt genügend paare, die sich nicht trauen, an die öffentlichkeit zu gehen.

    hannover is as good as any place.

    viele grüße, friedaK

  30. Ein Treffen faende ich auch klasse, aber September geht so gar nicht. Da haben die Kinder schon wieder Schule. Lieber waere es mir Anfang August, dann lohnt sich ein Flug fuer mich und die Monster, aeh, Wuschkinder *g* eher mal wieder. Hannover ist auch nicht die naechste Strecke von mir, Duesseldorf waere gut, da fliegt die LTU von Florida aus hin…hmmm, da muss ich mal persoenliches Brainstorming machen, was ich da fuer mich auf die Beine stellen kann… Und das bekannte Sommerloch in der Politik koennte man doch gut fuer unsere Publicity nutzen, oder?

  31. kurz: hannover,ok! treffen grundsätzlich: GENIAL! im notfall gibts halt ein 19,99Euro-ticket nach h-langenhagen. super idee! wahnsinn! frag mich grad nur, wie man helfen kann *grübelgrübel*!

  32. So eine geniale Idee!
    September finde ich prima, da haben wir ein Jahr zur Vorbereitung und der Termin liegt nicht mehr Urlaubszeit (auch Referenten wollen wegfahren). Kinder lassen sich für ein Wochenende auch in der Schulzeit mitnehmen.
    Ich beteilige mich gerne, wohne allerdings in Franken.

  33. Die Idee ist super, ich bin dabei!

    Ich könnte gerne einen NFP-Workshop anbieten, wenn es im Anschluss ein Gläschen Prosecco gibt;-)

    LG Marianne Zimmermann

  34. Super Idee lieber Doc!
    Wir wären ganz sicher gern dabei – sowohl bei einem Treffen, als auch gern bei Workshops.
    Ich find die Idee Klasse!
    Gern bin ich auch bei organisatorischen Sachen behilflich.

  35. Super Idee

    Bin dabei, Hannover ist nicht so weit weg,würde aber auch weiter fahren,man hat ja ein Jahr zur Planung.
    Das wird klasse !

    Ganz liebe Grüße
    Manu

  36. Ja genial. Ich sag euch, das Berlintreffen vor 1 1/2 Jahren war ja schon mal supi gelungen und vor allem, solche Treffen machen ss, wirklich.
    Ich würde gern mit helfen, kann aber wegen derzeitiger massiver Stilldemenz für nichts garantieren.
    Berlin wäre natürlcih auch mein Favorit, da wären auch die verantwortlichen Politiker ganz nah, aber Hannover geht och.

  37. Hallo!
    Hannover ist eine gute Wahl, weil ich da wohne! Ich könnte helfen, Unterkünfte zu finden (evtl. Preisnachlass verhandeln etc., Infos über öffentl. Verkehrsmittel zusammenstellen etc.
    Liebe Grüsse Sybille

  38. Hallo,
    super Idee! Hannover ist für uns ewig weit weg, läßt sich für uns aber bei frühzeitiger Terminveröffentlichung durchaus organisieren.
    Grüße aus dem wilden Süden Belli

  39. Eine Super-Idee!

    Ich kann zwar noch nicht sagen, ob ich im nächsten September nach Hannover kommen kann, aber wenn es sich einrichten läßt, halte ich auch gern einen Vortrag. Mein Lieblingsthema ist zur Zeit "Religiöse Beeinflussung des Embryonenschutzgesetzes".

    Das Schönste wäre natürlich, einige von euch mal persönlich kennen zu lernen.

    Falls sich das Ganze noch auf Berlin verschieben sollte, nehme ich gern ein paar Leute auf.

  40. Das ist eine tolle Idee. Hannover ist ein toller Ort für ein Treffen, und wirklich gut erreichbar.
    Was kann man denn so hilftechnisch machen? Da bräuchte ich Anregungen

    LG tvaettbjoern

  41. nachgedacht:

    wie wärs mit dem workshop "35+ und kiwu – mythen und fakten"…man könnte auf die med. fakten eingehen und vielleicht auch endlich mal mit dem dämlichen vorurteil der "kinderlosen karrierefrauen" aufräumen.

    dann hätte ich da noch – weil es mein lieblingsthema ist 🙂 : "begleitende diagnostik im umfeld des kiwu" als workshop vorzuschlagen…den sachen med. auf den grund gehen und vielleicht erfahrungen oder praxisstandards vergleichen…was ist sinnvoll, was ist spökenkiekerei..

    und rebella: den vortrag höre ich mir 100 pro an – sehr wichtiger und grundlegender aspekt, wenn auch leider wenigen präsent !!!

    LG reaba

  42. Hannover find ich spitze und September (2. Hälfte) auch!!! Und ich mach die Erinnerungs-T-Shirts, die dann über pco-syndrom.net vertrieben werden – diese hübschen blauen Bälle auf weißen Polos… Zum Beispiel *g* Und dem Forumsnamen unten drunter

  43. @reaba: Hey, da kannste mich als lebendes Demonstrationsobjekt nehmen. Ich hab Karriere gemacht, weil es mit den Kindern nicht klappen wollte. Sonst hätte ich mich schon mit Mitte 20 beteilzeiten lassen und mein Hauptaugenmerk auf die Familie gerichtet 🙂

  44. Hi Doc!!
    die ganze Sache ist eine super Idee.
    Ich biete meine Hilfe bei der Orga auch gerne an.
    Zwei Themen fallen mir gerade spontan ein "Umgang mit der Öffentlichkeit als Betroffener" sprich wie geht man in der KiWu Zeit mit seinem Chef/Familie/Freunde/Bekannte um..(so als kleine Hilfestellungen)
    LG Luna

  45. Hi,
    die Idee ist suuuuuuuuper. Würde auch gerne meine Hilfe anbieten, dies könnte ich allerdings dann nur kurzfristig tun, da ich gerade mitten in der Magisterarbeit stecke und dann meine Püfungen anstehen. Aber wenn ich dann iregendwann den Kopf frei hätte, würde ich dann dazu stoßen und helfen wo Hilfe gebraucht wird.
    Ich denke von wegen kein Geld, man kann bestimmt Fahrgemeinschaften bilden, auch Gruppentickets bei der Bahn sind nicht teuer und es gibt bestimmt Möglichkeiten eventuell Schlafmöglcihkeiten aufzutun, ich könnte zu mindest eine in Berlin anbieten. Ist zwar nicht um die Ecke, aber auch nicht so weit.
    LG Mariii

  46. Huhu!!!

    Super Idee!
    Da sind wir dabei!
    Hannover finde ich auch okay!
    Wenn Hilfe gebraucht wird bin ich klar dabei!
    gruß Nicole x

  47. Hossa, na da machen wir doch mit!!!

    Ich möchte mich ebenfalls für Orga, respektiv Werbung etc. zur Verfügung stellen.
    Spontan fiele mir da eine Poster und Flyeraktion bei Frauen- und Kinderärzten ein. Da gibt es aber sicherlich noch weitere interessante Stellen.

    Da ich auch sicherlich organisatorisch ansonsten noch einiges arrangieren könnte, bitte ich mich dann einfach zu kontaktieren damit man dann näheres besprechen könnte (wenn sich denn natürlich genug Helferlein gefunden haben).

    Liebe Grüße
    Sandra

  48. 🙂 Oh wie schön ein Riesen Deutschland Treffen, wegen meiner könnte der schon Morgen sein 🙂 das in Köln war sooo schöön. Ich freue mich jetzt schon. Freu, Freu, Freu

  49. Wir besprechen am Wochenende, in welcher Form wir das Treffen unterstützen können. Was schwebt Ihnen denn vor? Ein eintägiges oder zweitägiges? Eher in Richtung Sommerfest oder mit fachlichem Hintergrund? Mit Fachleuten oder ohne?

  50. ich gebe trotz aller euphorie zu bedenken: wenn öffentlichkeit gewünscht ist, dann muss das allen teilnehmerinnen auch klar sein. es gibt sicher auch viele, die nicht gesehen oder gehört werden wollen. vielleicht sollte über dieses grundlegende problem einmal abgestimmt werden. ich persönlich finde es einen einmaligen anlass, auf das problem der ungewollten kinderlosigkeit mit all dem, was dran hängt, aufmerksam zu machen. aber es muss dann auch von allen, die mitmachen wollen, gewünscht sein.

    liebe grüße und schönes wochenende,

    steffi

  51. Nein, Steffi,

    keine Kaffekränzchen, lokale Events dieser Art gibt es reichtlich und sie erfüllen auch ihren Zweck. Öffentlich sollte es schon sein. dass man da auch private Ecken einrichtet und nicht alles öffentlicht macht, ist klar.

  52. HANNOOOOOVER…. naja… Nabel der Welt sag ich mal *g* da lebt immerhin ein ehemaliger Kanzler, der sich den persönlichen Kinderwunsch erfüllt hat *g*

    Tja, wenn ich bis dahin Maus im Auto Kotzifrei habe…. kommen wir, andernfalls…… nur gegen Autoinnenwäsche *g*

  53. Also wir wären auch dabei und Hannover fahren wir ja gerne öfter mal zum Stammtisch an….*g*

    Es wäre nur gut, wenn der Termin früh bekannt gegeben werden kann, da wir im September auch unseren Urlaub planen.

  54. Super Idee – wäre ich auf jedem Falle auch dabei !!
    Dann kann ich dabei auch meine Verwandten mal wieder in Hannover besuchen 😉
    Wenn ich aus der Ferne helfen kann, will ich das versuchen – kommt aber auf meine "Verfassung" an…
    Würde mich riesig freuen, wenn wir das hinbekommen – die Planung muß auf jedem Fall schnell beginnen, sowas plant sich nicht in drei Wochen!!
    Liebe Grüße,
    Annika

  55. Hallo !

    Die Idee finde ich toll und wir würden mit Sicherheit mitmachen. Bin jetzt seit einigen Jahren schon hier und hab fast alles durch, KIWU, SS, ELternforum und jetzt ADO-Pflegeforum 🙂
    In so manchen schweren aber auch lustigen Stunden waren Menschen hier für mich da !
    Wenn man aus dem Treffen auch noch was Gutes herausholen könnte, die noch am Anfang des Weges sind, wäre es ganz toll ! Auch wenn es uns nur gelingen sollte bei der Presse Aufmerksamkeit zu erregen und das Thema aktuell zu machen !

  56. sehr pragmatisch jetzt:

    kinderbetreuung organisieren, denn bei vielen paaren hat die behandlung ja auch erfolg…irgendwo muss man den zwerg ja sicher versorgt wissen, wenn man sich einen vortrag anhören oder bei einem workshop mitmachen will ;-)…vielleicht sponsert sowas ja auch baby-/kinder-pflegeartikelhersteller 🙂

    könnte blöd kommen bei paaren ohne bisherigen behandlungserfolg, aber schließlich wollen ja alle genau zu diesem ziel hin…baby…und wenns dann mal da ist…ich spar mir den rest…jedenfalls fänd ich es wichtig und ein sinnvolles angebot.

    LG reaba

  57. Die Idee ist absolut super, ich finde Treffen echt wichtig…. und so etwas Großes wäre für mich ein wirkliches Highlight. Vor vielen Jahren war ich mal im ICC in Berlin bei einer sehr eindrucksvollen Veranstaltung von Wunschkind E.V., die vielen Kinder, die da rum sprangen haben mir irgendwie Mut gemacht, nicht aufzugeben *ja*

  58. Mensch, das ist ja ne tolle Idee- @ Berliner: vielleicht können wir einen Bus mieten oder wir fahren zusammen mit der Bahn 🙂 Ich packe schon mal meinen Koffer 😉

    Direkt wg der Orga helfen kann ich nicht- ich denke, dass das günstig wäre, das man das vor Ort macht? Aber ich würde mich an allem beteiligen, was man von hier machen kann (bloß was ;-)?) Hmmmm… Namensschildchen basteln;-)?

    Ich freu mich – das Berlintreffen vom März 2006 werde ich niemals vergessen & ich liebe diese Seite, da muss man persönlich dem Doc gratulieren 😉

  59. Die Idee ist total super. Bin zwar aus dem Abschiedsforum aber die Idee ist prima. Vielleicht sollte auch der Abschied
    ein Thema sein und an diesem Tag Beachtung finden.Nicht bei allen ist die Behandlung ein Erfolg und manchmal sind keine medizinischen Gründe dafür verantwortlich.
    Liebe Grüße und ein festes Daumendrück sendet Daniela.

  60. @reaba:

    Die Baby-/Kinder-Pflegeartikelhersteller haben kein besonderes Interesse am Thema Reproduktionsmedizin. Wir haben sie in verschiedenen Initiativen immer wieder angeschrieben und keine Antwort erhalten. Ich fürchte fast, sie meinen, sie könnten ihr Image schädigen, wenn sie was für uns tun. Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.

    Wahrscheinlich wird es leichter, einen Babysitter-Service aus eigenen Kräften einzurichten. Also, dien Dienst tun ein paar Freiwillige aus unseren Reihen …

  61. @ rebella:

    finde ich erstaunlich, also erstaunlich kurzsichtig von seiten der industrie 🙁 . auch aus dem grund fände ich die anwesenheit (ich hätte eh keine alternative) der zwerge schon gut … es sind NORMALE kinder. für mich letztlich das beste argument für KB 😉

    dann eben aus eigener kraft, man kann sich ja abwechseln 🙂

  62. ich finde die Idee klasse! wir sind dabei!! Hannover ist vom Weg her o.k., mal sehen, wieviele "von uns" dann auf dem gleichen Flur im Hotel wohnen. Ist wohl ein bißchen hoch gestochen,wenn wir versuchen, Michael Mittermaier (schreibt man den so?) auf unser Event einzuladen? Vielleicht können Sie, lieber Doc, ja mal sein Management anschreiben? Eine persönliche Beziehung zu dem Thema hat er jedenfalls, soweit ich mal gelesen habe und öffentliches Interesse erwecken wir damit bestimmt.
    LG

  63. Ich finde die Idee des Treffens klasse. Vor ewigen Jahren waren wir schon mal in Düsseldorf im Congress Center zu einem Treffen, das parallel zur Medica stattfand. Vielleicht wäre das ja nochmal eine Alternative zu Hannover.

  64. Ich finde die Idee sehr gut in Hannover fänd ich auch klasse leider bin ich nicht so das Org.Talent aber vielleicht fällt mir noch was schlaues ein

  65. Hallo Doc,

    bin total erfreut, dass Sie so ein Event planen. Schon 10 Jahre – man, da haben Sie aber schon eine Menge Arbeit für uns Frauen geleistet!!!

    Grundsätzlich würde ich gerne kommen, kämpfe persönlich aber noch ein wenig mit dem Thema "Outing", da das ganze ja auch an die Öffentlichkeit herangetragen werden soll.

    Auch weiß ich nicht, was so bis nächstes Jahr September bei mir ablaufen wird.Ich schrei mal lieber nicht gleich hippipp-hurra, sondern biete ggf. meine Unterstützung dann an, wenn ich übersehen kann, ob ich ab Sommer 2008 auch wirklich die Zeit dafür habe…

    Tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Möhre72

  66. Hallo Möhre,

    es wird sich niemand outen müssen! Falls irgendwelche Medien kommen, werden wir streg darauf achten, dass nur solche Leute fotografiert bzw. gefilmt werden, die damit einverstanden sind. Am besten machen wir da schriftliche Verträge!

  67. Hi …bin neu hier!
    Ich finde ein Treffen genial.
    Hannover meine alte Heimat ist PERFEKT dafür.
    Würde mich auch gerne beteidigen mit Hilfe und so.

    Gruß babe41

  68. Hallo an alle, hallo Doc,

    bin auch relativ neu im Forum, obwohl wir uns schon länger mit dem Thema Kinderwunsch auseinandersetzten.

    Ich finde die Idee eines Treffens suuuuuuuper. Ich würde so gerne andere Paare kennenlernen, denen es genauso geht.

    Sehr gut, fände ich ebenfalls der Politik zum Thema Gesundheitsreform und Embyonenschutzgesetz Dampf zu machen.

    Mit Hannover kann ich leben, komme aber auch überall anders hin.

    Wenn es etwas zu organisieren gibt, kann ich gerne etwas übernehmen. Bitte beauftragt mich einfach :o)

    LG
    Mika

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.