Ursache der Sterilität: Hat sie einen Einfluss auf eine spätere Schwangerschaft?

Besteht ein Zusammenhang zwischen den Ursachen einer Kinderlosigkeit und dem Verlauf der Schwangerschaft nach erfolgreicher Therapie?

Dieser Fragestellung widmeten sich Forscher aus der Türkei, wie in der neuesten Ausgabe von „Human Reproduction“ vermeldet wurde.

Die Wissenschaftler untersuchten den Verlauf von 1244 Einlingsschwangerschaften nach ICSI-Behandlungen. Gut die Hälfte der Paare (55%) wurden erwartungsgemäß wegen einer eingeschränkten männlichen Fruchtbarkeit behandelt, 3,6% wegen einer Endometriose, 4,3% aufgrund eines PCO-Syndroms, 9,1% wegen Eileiterschäden und 27,6% wegen ungeklärter Ursachen.

In der Studie verliefen 72,2% aller Schwangerschaften unproblematisch, die Zahl der frühen Fehlgeburten war bei keiner der genannten Ursachen höher als im Durchschnitt. Der einzige signifikant den Ausgang der Schwangerschaft beeinflussende Faktor war das Alter der Frau: Bei Frauen > 40 Jahren traten in 42,1% der Fälle eine frühe Fehlgeburt ein.

Auch die Art, wie die Spermien gewonnen wurden (Aus dem Ejakulat oder durch Gewebsentnahme aus dem Hoden) ergab keinen Unterschied.

Zusammenfassen kamen die Forscher zu dem (wie sie selbst sagten „vorläufigen“) Schluss, dass der Grund für die Kinderlosigkeit offenbar keinen Einfluss auf die Zahl der Fehlgeburten hat.

Bahceci M, Ulug U.
Does underlying infertility aetiology impact on first trimester miscarriage rate following ICSI? A preliminary report from 1244 singleton gestations
Hum Reprod. 2004 Dec 17; [Epub ahead of print]

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig.

Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.net.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.