PCO-Syndrom und Fehlgeburten

Die Häufigkeit von Fehlgeburten sind bei Frauen mit einem PCO-Syndrom deutlich erhöht.

Auf fehlgeburt.net findet sich ein ausführlicher Artikel über diesen Zusammenhang mit den möglichen Ursachen:

Man vermutet, dass die erhöhten männlichen Hormone die Eizellreifung stören und einen negativen Einfluss auf die Qualität der Eizellen haben sowie auf die spätere Fähigkeit des Embryos, sich dauerhaft einzunisten.

Diskutiert wird ebenfalls ein negativer Einfluss des oft erhöhten eisprungauslösenden Hormons (LH), welches ebenfalls negative Auswirkungen haben soll. Neuere Untersuchungen können dies jedoch nicht bestätigen.

Des weiteren rückt die Insulinresistenz, die mit dem PCO-Syndrom oft vergesellschaftet ist, zunehmend als Ursache für Fehlgeburten in den Vordergrund.

Zusammenfassend sind also die möglichen Ursachen:

  • Die erhöhten männlichen Hormone
  • die erhöhten Level des eisprungauslösenden Hormons LH
  • die Insulinresistenz

Weitere vom PCO-Syndrom unabhängige Ursachen für Fehlgeburten sind auf fehlgeburt.net ebenfalls ausführlich beschrieben. Denn eine Fehlgeburt bei Vorliegen eines PCO kann, muss aber nicht auf diese genannten Gründe zurückzuführen sein.