Schlafmangel führt zu Fressattacken – MensHealth.de

Schlafmangel führt zu Fressattacken

Zudem verschlechtert Schlafmangel die Insulin-Resistenz, was wiederum Diabetes begünstigt, erklärten die Forscher auf dem diesjährigen Experimental Biology-Treffen in New Orleans. Schlafentzug reduziert den Level des Hormons Leptin, welches dem Körper was wiederum Diabetes begünstigt, erklärten die Forscher auf dem diesjährigen Experimental Biology-Treffen in New Orleans. Schlafentzug reduziert den Level des Hormons Leptin, welches dem Körper sagt, wann er satt ist, erklärt Studienleiterin Eve Van Cauter von der Universität Chicago. Daher können betroffene Personen ihr Essverhalten nicht mehr kontrollieren und werden dick.